Unsere bunte Palette an Leistungen

Wir bereits erwähnt sind wir nicht auf einen bestimmten Typ von Tattoos festgelegt, sondern bieten dir ein vielseitiges Potpourri an verschiedensten Möglichkeiten, deinen Körper nach deinen Vorstellungen zu gestalten. Nachstehend beschreiben wir dir einige Leistungen, die wir in unserem Studio besonders häufig vornehmen, so dass wir uns in diesen Bereichen als Kunst-Experten verstehen. Wenn du einen anderen Wunsch haben solltest, dann sprich uns gerne an. Wir werden unser Bestes geben, um ihn dir zu erfüllen.

Cover Ups

Die Königsdisziplin des Tätowierens – Durch ein Cover Up wird versucht, ein nicht mehr gewünschtes oder misslungenes bereits existierendes Tattoo durch ein neues Motiv zu verdecken. In vielen Fällen ist dies möglich und ein Cover Up macht Jugendsünden vergessen. Gerade bei sehr dunklen oder großen Tattoos ist eine Übermalung jedoch nicht immer einfach. Wenn du ein unerwünschtes Tattoo haben solltest, dann beraten wir dich gerne und erklären dir ausführlich, welche Möglichkeiten in deinem individuellen Fall bestehen, dieses zu verdecken. Akzeptiere nicht länger den Namen deiner Verflossenen oder einen unerkennbaren Delfin auf deinem Körper!

coverup

Tier Tattoos

Ein brüllender Löwe auf der Brust, bunte Schmetterlinge, die über deinen Unterarm flattern: Seit jeher sind Tiere aller Art beliebte Motive für ein Tattoo, haben sie doch entweder eine ganz persönliche Bedeutung als Haustier oder stehen für ein Gefühl oder eine Charaktereigenschaft, die wir uns zuschreiben oder gerne hätten. So verkörpert der Löwe Kraft und Stärke, die Schmetterlinge Freiheit und Verwandlung. Zudem weisen Tiere viele unterschiedliche Farben und Fellmuster auf, so dass immer wieder neue, farbenfrohe und einzigartige Tattoos entstehen können. Darüber hinaus ist es möglich, Tiere in unterschiedlichen Stilen darzustellen. Beispielsweise ist ein Vogel-Motiv als illustratives Tattoo viel detailreicher als im geometrischen Design.

animal

Sexy Tattoos

Gerade für Frauen ist es wichtig, dass ein Tattoo nicht nur detailgetreu und stylisch ist, sondern gleichzeitig sexy wirkt. Hierbei kommt es entscheidend auf das Motiv sowie die richtige Körperregion an. Besonders feminin wirken beispielsweise Blüten, die sich an der Körperseite vom Busen bis zur Hüfte ranken. Sexy sind außerdem kleine Schlüssel an geheimen Stellen oder verschnörkelte Buchstaben hinter dem Ohr. Wie und wo du dein Tattoo verführerisch in Szene setzen kannst, besprechen wir gerne mit dir während eines Vorgesprächs.

sexy

Portraits

Eine hohe Kunst des Tätowierens sind außerdem Portraits, da hier Detailgenauigkeit, filigrane Linien, Dreidimensionalität und Schattierungen über alle Maße entscheidend sind, um ein lebendiges Bild zu kreieren. Natürlich können Portraits – also Gesichter von Personen – auch in nicht realistischen Stilrichtungen wie New School oder Surrealismus wiedergegeben werden, so dass sie eine ganz eigne Note erhalten. Beliebt sind neben Portraits von Familienmitgliedern oder Verstorbenen vor allem Konterfeis berühmter Persönlichkeiten wie Marilyn Monroe, Ché Guevara oder Audrey Hepburn.

portraits

Realistische und fotorealistische Tattoos

Gerade Portraits – aber auch Tiere, Gegenstände wie Uhren oder Blumen – werden zurzeit gerne realistisch oder sogar fotorealistisch, d.h. nach Vorlage einer Fotografie, gestaltet. Hierbei sind 3D-Effekte, Schattierungen und feine Linien sowie ein gutes Auge des Tattoo Artists sehr wichtig. Vor allem bei fotorealistischem Körperschmuck, welcher eine geliebte Person oder das Haustier darstellen soll, muss der Künstler unglaublich detailgetreu arbeiten, um ein bekanntes Gesicht wirklich exakt auf der Haut abzubilden. Dies verlangt einen hohen Grad an Präzision und solche Tattoos sollten nicht leichtfertig von irgendeinem Artist gestochen werden, da die Gefahr enttäuscht zu werden sehr groß ist. Komme daher in unser Studio, zeige uns das gewünschte Motiv und wir erklären dir gerne, ob wir deine Vorstellungen verwirklichen können.

real


New/Old School

Ein Matrose fährt auf See und lässt sein Mädchen zurück. Auf seiner Haut erinnert ihn jedoch ein Herz mit ihrem Namen an die an Land Gebliebene. Da die Tattoo-Technik Anfang des 20. Jahrhunderts noch nicht wirklich ausgereift war, zeichnen sich solche heutzutage als Old School bezeichneten Tattoos vor allem durch grobe Linienführung, schlichte Farbwahl und einfache Motive, die mit der Seefahrt, dem Meer, Liebe, Frauen, Krieg oder Glauben zu tun haben, aus. Gerade die Schlichtheit und Symbolik dieser Tattooart zieht jedoch bereits seit langem immer wieder Tattooliebhaber in ihren Bann.

Eine Weiterentwicklung des Old-School-Stils sind die sogenannten New-School-Tattoos. Hierbei können ebenfalls Motive wie Herzen oder Rosen gewählt werden, allerdings geht es bei New-School-Tattoos eher um den Spaßfaktor als um eine besonders tiefsinnige Bedeutung. Zudem wird zumeist kräftig in die Farbpalette gegriffen, Linien sind feiner und Schattierungen weiter ausgeprägt. Vögel, Katzen, Anime-Figuren oder Pin-Ups ähneln in diesem Bereich grellen Comiczeichnungen oder Graffitis.

newoldschool